DIY Sonnenlotion 1

Auch bei dieser Sonnenlotion sollte man sich nicht zu lange in der prallen Sonne bewegen. Sobald die Sonne scheint, sieht man all die verbrannten Gesichter und Schultern wieder in Deutschland, wenn man jedoch in den Süden geht, dann ist das eher die Ausnahme, weil die Leute anders mit der Sonne umgehen und sich an simple Regeln halten.

– Haltet auch bevorzugt im Schatten auf

– Meidet die Mittagssonne

– Trinkt viel

– Meidet zu viel Nikotin und Alkohol

– und lasst eure Haut 10-15 Minuten am Tag auch ohne Sonnenschutz Licht tanken, aber wie gesagt nicht in der prallen Sonne!

SPF/LSF-Werte:

Himbeerkernöl 28-50

Karottenöl 38-40

Kokosnussöl, Sesamöl, Jojobaöl 4-10

Zutaten:

1/4 Tasse kaltgepresstes Kokosnussöl

1/4 Tasse Sheabutter

1/8 Tasse Sesam oder Jojobaöl

2 gestrichene Esslöffel Bienenwachs Drops

1-2 Esslöffel Zinkoxidpulver (optional) KEINE NANOPARTIKEL

1 Esslöffel Himbeerkernöl

20-30 Tropfen Karottenöl

Als Duft nehme ich gerne Vanilleextrakt her, das Öl verfärbt sich dadurch jedoch braun. Keine Zitrusdüfte benutzen!!

Kokos, Shea, Sesam oder Jojobaöl und Bienenwachs in einem Wasserbad zum schmelzen bringen. Wenn alles geschmolzen ist, vom Herd nehmen und auf Raumtemperatur runterkühlen lassen.

Wenn Zinkoxidpulver benutzt wird, jetzt vorsichtig einrühren. Das Pulver möglichst nicht einatmen.

Nun alles mit einem Rührgerät verrühren und langsam das Himbeerkernöl, Karottenöl und ätherische Öl hinzufügen. Die Mixtur solange schlagen bis sie eine schöne fluffige und cremige Konsistenz erhalten hat. Fertig!

Die Sonnencreme am besten im Kühlschrank aufbewahren und wie normale Sonnencreme benutzen und auftragen.

Die Creme hält sich circa einen Monat, jedoch gilt wie immer: Solange es gut aussieht, gut riecht und sich gut anfühlt-ist es good to go!

Leider kann man nicht genau sagen, was der richtige SPF- Wert dieser fertigen Sonnenlotion ist, also testet es am besten selber. Wir sind vom Hauttyp eher dunkler und können mehr vertragen. Rothaarige mit bleicher Haut sollten  sich öfter nachcremen.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Sarah sagt:

    Hallo,danke für das Rezept für die Sonnencreme!! Nur eine Frage, kommt wirklich Karottenöl oder Karottensamenöl dazu? Vielen Dank!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s